Die weinweiblich Wall-of-fame

 

Wir sind überzeugt, dass dieser Film köstlich unterhalten wird. Wir sind aber auch davon überzeugt, dass dieser Film Teil einer besonderen gesellschaftlichen Entwicklung werden kann. Unsere weinweiblich Stars haben sich bereit erklärt viel Zeit, Energie und Kreativität zu investieren, um bei diesem Projekt mitzumachen. Sie wollen experimentieren, mutig sein, die Messlatte ganz hoch legen, weil sie sich gerne immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Und was alle Winzerinnen und Stuart gemeinsam haben: Die Freude an dem was sie tun und das wollen sie auch mit allen Unterstützern in diesem Projekt teilen.

Auch sie wissen, dass wir dieses Projekt nur gemeinsam als großes TEAM mit viel Begeisterung, Inspiration und Herzblut auf die Leinwand bringen können. Da wir dieses große Projekt nicht aus eigener Tasche finanzieren können, sprechen wir Euch an. Wein schmeckt in Gesellschaft doch viel besser und so möchten wir dieses Projekt gemeinsam mit ganz vielen wunderbaren Menschen auf die Beine stellen.  Macht mit im großen weinweiblich – Team und habt Spaß auf dieser ganz besonderen Reise.

Einen ersten großen Schritt haben wir schon hinter uns gebracht. Bei unserem ersten Crowdfunding haben wir unser Ziel erreicht und über 30.000 Euro an Unterstützung erhalten. Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass auf diesem Wege unsere Idee von einem großen weinweiblich Team Realität werden durfte. Wenn Du das weinweiblich Filmprojekt interessant, faszinierend und großartig findest und uns auf diesem spannenden Weg unterstützen willst: Schreib uns einfach! Wir freuen uns auf Dich!

Damit alle sehen können, wieviele wunderbare Unterstützer jetzt schon in unserem Team sind, gibt es hier die Unterstützerliste „Das große Team“. 

  • Peter Häfner Niederwald Gastronomie im Besucherzentrum GmbH

    Am Niederwald

    • VEG – Geisenheim Alumni Association e.V. Robert Lönarz

      Wir „Geisenheimer“ sind stolz seit über 100 Jahren ein aktives weltweites Netzwerk mit derzeit knapp 3.000 Persönlichkeiten zu pflegen, welches die hohe Qualität unserer Ausbildung  in der Welt strahlt. „Ich bin ein Geisenheimer“ ist eine starke Marke. Der Begriff ist genderneutral und  beinhaltet natürlich auch die starke weibliche Form – eine beeindruckende  Auswahl zeigt nun das wunderbare Projekt „weinweiblich“

      • Vinissima Frauen & Wein e.V.

        „Als DAS bundesweite Berufs-Netzwerk für Frauen in der Weinbranche unterstützen wir natürlich dieses spannende Film-Projekt. Es zeigt den Beruf »WinzerIn« in seiner besonderen Vielseitigkeit und mit einer gnadenlos herrlich erfrischenden Ehrlichkeit. Wunderbar weiblich!“

        • Katharina Staab

          „Weinweiblich zeigt die Faszination Wein aus einer ganz neuen Perspektive. Hier geht es nicht um verblümte Winzerromantik, sondern darum, einen Einblick in den emotionalen Winzerinnenalltag mit all seinen Facetten zu geben. Ehrgeiz, Enttäuschung, Euphorie – ich glaube, dass das Projekt am Ende zum Ausdruck bringen wird, dass dieser Beruf Menschen fesselt wie kaum ein anderer. Ob und wenn ja wie sehr  die Weiblichkeit dabei eine Rolle spielen wird, darauf bin ich selbst sehr gespannnt!“

          • Barbara & Martin Frey

            „Ein Riesling aus Süd-Baden – für viele nicht das Idealbild. Wir sind der klaren Überzeugung, das geht. Sehr gut sogar! Mit Stolz und Spannung sind wir dabei und drücken Silke und dem weinweiblich-Team die Daumen. Wir sind total gespannt was aus dem Projekt und vor allem auch aus dem Wein entsteht.“

            • Tina André-Dohmen
              Tina André-Dohmen

              „Ich bin ein großer Wein-Fan – als „Mädchen“ von der Mosel wurde mir das mit in die Wiege gelegt. Und ich bin ein noch größerer Fan von Frauen, die ihren Weg gehen und tolle Dinge bewegen! Be willing to break the rules!“

              • Constance Conrad
                Constance Conrad
                • Uwe und Gerit Janssen
                  Uwe und Gerit Janssen

                  „Wein ist leben. Zuerst gab es Wasser, dann Muttermilch und dann gab es schon Wein auf Mutter Erde.“

                  • Justine Jost
                    Justine Jost

                    Aufgewachsen in Rheinhessen, die Lehre und Freizeit im Rheingau verbracht bin ich nun in Europa’s höchstem Weinberg (Heidadorf Visperterminen) zu Hause.

                    Wein gehört schon immer zu meinem Leben, nicht erst Glas.

                    Daher bin ich von Weinweiblich total begeistert und freue mich schon jetzt auf das Ergebnis.

                    • Thomas Grundler
                      Thomas Grundler
                      • Sabine Swanson
                        Sabine Swanson
                        • Ralf Saur
                          Ralf Saur
                          • Markus
                            Markus
                            • Gerd Kronenberger
                              Gerd Kronenberger

                              Wein ist eine wunderbare Sache! Toll, dass die Frauen da so nach vorne gehen.“

                              • Petra Peres
                                Petra Peres

                                „weinweiblich“ führt uns vor Augen was es braucht um wirklich etwas in Bewegung zu bringen. Mut, Hartnäckigkeit und weibliches Fingerspitzengefühl. Beeindruckend.

                                • Gudrun und Mathias Mayer La Villa Mergo

                                  Wie wir uns entschieden hatten, selber Wein an- und auszubauen, haben wir alle Medien genutzt um uns Informationen, Hilfe, Anregungen und Motivation zu holen.

                                  U.a. haben wir so gut wie alle Dokumentationen und Videos zum Thema Wein „verschlungen“.

                                  Aber erst durch die eigene (kurze) Erfahrung haben wir selbst gemerkt, dass es
                                  ein sehr arbeitsintensives und emotionales Produkt ist, dass im Laufe eines Jahres hergestellt wird.

                                  • Wolfgang Heinrich
                                    Wolfgang Heinrich

                                    „Wein weiblich – selbstverständlich.“

                                    • Valeska und Henrik Witt
                                      Valeska und Henrik Witt

                                      „Uns hat das Projekt „weinweiblich“ begeistert. Als Weingenießer im Rheingau schätzen wir Qualität und die Leidenschaft, Wein herzustellen. Daher wird es um so spannender, wenn nun die „weibliche Seite“ des Weines seine ganz eigene Note findet. Wir freuen uns auf die Ergebnisse.“

                                      • Klaus-Rainer Boesch
                                        Klaus-Rainer Boesch Jin Shin Jyutsu Europa-Büro

                                        „Mit weinweiblich verbinde ich: Das Frauen, die ja auch Mütter sind, einen großartigen Wein kreieren können.
                                        Schließlich ist unsere Mutter Erde ja auch weiblich.
                                        Und zweitens, lass uns guten Wein hier trinken, wer weiß ob es im Himmel Wein gibt.“

                                        • Joshua Koch
                                          Joshua Koch
                                          • Fatima Özkaraaslan-Arzt
                                            Fatima Özkaraaslan-Arzt
                                            • Michael Sanetra
                                              Michael Sanetra

                                              „Bücher lesen und Weine lesen gehört für mich irgendiwe zusammen! Ich bin Bibliothekar, damit eher ein Exot, denn die meisten meiner KollegInnen sind weiblich, wie überhaupt die Leseerziehung in Deutschland eindeutig in weiblicher Hand liegt. Daher habe ich vor fünf Jahren für einige meiner Kolleginnen und die BesucherInnen von ausgesucht wenigen öffentlichen Bibliotheken in Deutschland eine literarische Weinreise zusammengestellt, natürlich in Verbindung mit einer Weinprobe mit Weinen ausschließlich von Winzerinnen. Und ich bin ein bisschen stolz darauf, dass ich schon damals bei der ersten Weinprobe die Weine der damals noch nicht ganz so etablierten (Jetztfilm)Stars wie Teresa Breuer, Eva Vollmer und Katharina Wechsler vorgestellt habe.“

                                              • Christina Freund
                                                Christina Freund
                                                • Hans-Hubert Becker
                                                  Hans-Hubert Becker
                                                  • Julia Weckbecker Weingut Weckbecker

                                                    „Wein kann vieles sein: herb, süß, fruchtbetont, von betörendem Duft und ansprechender Optik. So vielfältig wie das Produkt Wein ist auch die Weinwelt und die wird immer weiblicher. Zeit dies auch in die Öffentlichkeit zu tragen und wie ginge das besser als mit einem gut gemachten Film? Weinweiblich klingt nicht nur passend, es passt!“

                                                    • Christa Koch
                                                      Christa Koch
                                                      • Dr. Thomas Kaufmann
                                                        Dr. Thomas Kaufmann

                                                        „Wenn Wein machen mit Gefühlen zu tun hat, dann muss Wein weiblich sein, weil Frauen sensibler, empathischer und geduldiger sind!“

                                                        • Sabine & Alfons Hoffmann
                                                          Sabine & Alfons Hoffmann

                                                          „Schön, dass das Projekt Weinweiblich zustande gekommen ist!“

                                                          • Yvonne Back
                                                            Yvonne Back

                                                            „Weinweiblich gefällt mir, weil es bestimmt so viel Spannendes und Interessantes zu erzählen und sehen gibt, was man als Laie und Weinliebhaber nicht weiß, zudem die Frauenpower hier mich als Frau besonders interessiert!“

                                                            • Jochen Franz
                                                              Jochen Franz

                                                              Bei uns fängt das Wochenende oft mit einem Glas Wein am Freitagabend an. Neue Ideen, Geschmäcker und Aromen sind uns dabei sehr willkommen!

                                                              • Alexander Jonas
                                                                Alexander Jonas

                                                                Ein gutes Team, dass mit viel Freude ein interessantes Projekt angeht.

                                                                 

                                                                • Stefan Kroppenstedt
                                                                  Stefan Kroppenstedt
                                                                  • Ralf Jasper
                                                                    Ralf Jasper

                                                                    Weinweiblich bedeutet für mich vor allem Wein, der schmeckt. Ich hatte das Glück, Eva Vollmer und ihren Mann Robert aus dem weinweiblich-Team kennenzulernen und ich konnte mich davon überzeugen, mit wie viel Wissen und Arbeit die beiden Weine herstellen, die sofort beim ersten Schluck überzeugen und in Erinnerung bleiben, weil sie lebendig sind, fruchtig, von dauerhaft hoher Qualität.

                                                                    • Dr. Thomas Feigel
                                                                      Dr. Thomas Feigel
                                                                      • Johann Peter Pausch
                                                                        Johann Peter Pausch

                                                                        „Wein ist für mich eines der bedeutendsten Kulturgüter der Menschheit! Er verbindet seit Jahrtausenden Menschen, Natur und Kultur in einzigartiger Weise.“

                                                                        • Verena G-H
                                                                          Verena G-H

                                                                          „Mich fasziniert der Riesling aus dem Rheingau, aber auch ganz besonders der von Eva Vollmer aus Rheinhessen. Und wenn jetzt fünf Winzerinnen sich einem “weiblichen” – also besser “einer” –  Riesling annehmen, kann das nur gut werden. Ich drücke die Daumen. „

                                                                          • Dagmar Friedrich
                                                                            Dagmar Friedrich
                                                                            • Stefan Harfich
                                                                              Stefan Harfich

                                                                              „Ich wohne seit 17 Jahren in Hong Kong, weinmaessig eine ziemliche Diaspora. Aber meiner Heimat Pfalz bin ich dadurch immer mehr verbunden und solche Projekte wie weinweiblich muss man einfach unterstützen, egal ob Pfalz oder nicht!“

                                                                              • Andreas Imse
                                                                                Andreas Imse
                                                                                • Ralf Bassauer
                                                                                  Ralf Bassauer
                                                                                  • Martin Daum
                                                                                    Martin Daum
                                                                                    • Susanne Gaehme
                                                                                      Susanne Gaehme
                                                                                      • Bernd Stuckwisch
                                                                                        Bernd Stuckwisch
                                                                                        • Norbert Linn
                                                                                          Norbert Linn

                                                                                          Ops… normalerweise mit Riesling!

                                                                                          • Stefan Japke
                                                                                            Stefan Japke

                                                                                            „Die Begleitung der Winzerinnen bei der täglichen Arbeit, das Entstehen eines eigenständigen Weins und dann auch die Besonderheiten, die die Winzerinnen einbringen, macht das Filmprojekt zu etwas Besonderem. Einfach einmal ein anderer Blickwinkel auf das Thema Wein.“

                                                                                            • Julia und Sophia Montanus
                                                                                              Julia und Sophia Montanus
                                                                                              • Volker Berlin

                                                                                                Ich kenne Eva jetzt schon viele Jahre und weiß noch wie sie gestartet ist.
                                                                                                Es ist bemerkenswert was sie in kurzer Zeit zusammen mit Robert und der Familie auf die Beine gestellt hat und nicht vor neuen, aufregenden Projekten wie „weinweiblich“ zurückschreckt. Ich lebe bereits ein paar Jahre in München und halte immer die Fahne für den deutschen, aber vor allem den Rhoihessische Woi hoch. Im besonderen natürlich die fantastischen Weine von Eva. Mach weiter so!
                                                                                                • Stefanie Dreißigacker
                                                                                                  Stefanie Dreißigacker
                                                                                                  „Ich war von Anfang an begeistert von dieser einzigartigen Filmidee und freue mich schon sehr auf das Ergebnis. Der Weg dorthin ist und bleibt ein spannender Prozess. Danke, dass wir alle hier diesen miterleben dürfen!“
                                                                                                  Kontakt:

                                                                                                  Schreiben Sie uns eine Nachricht und wir setzen uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung!

                                                                                                  Nicht lesbar? Neues captcha. captcha txt